Rennen ohne Rauchen

(csp.) Dieses Mal wird alles anders. Das Lückendorfer Bergrennen findet am übernächsten Wochenende statt. Dabei müssen Fahrer und Gäste stark sein. |

Die Trockenheit macht auch den Organisatoren des Rennens im Naturpark Zittauer Gebirge Sorgen. Die Rennstrecke führt ausschließlich durch Wald, das Fahrerlager befindet sich mitten in einem Waldgebiet. Dort ist es derzeit brandgefährlich. Und das ist wörtlich zu nehmen.

Das Ergebnis: Nach Gesprächen mit der Forstverwaltung in Zittau gilt für das Rennwochenende ein striktes Rauchverbot an der Strecke, im Wald und im Fahrerlager. Wer nicht auf den Glimmstängel verzichten kann oder will, muss sich eine der eigens dafür eingerichteten Raucherinseln suchen.

Und noch eine Brandschutzauflage: Auch das Grillen mit offenem Feuer oder Holzkohle ist im Fahrerlager und dem gesamten Veranstaltungsgelände verboten. Rennleiter Frank Liebich kündigt an: „Wir werden Vergehen ahnden!“

Dahinter steckt auch die Sorge, dass die beliebte Veranstaltung Schaden nehmen könnte. „Jeder kann durch seine Rücksichtnahme einen Teil dazu beitragen, dass das Bergrennen auch in den kommenden Jahren stattfinden kann“, heißt es deshalb in der Erklärung zu den Brandschutzauflagen.

Hier gehts im Internet zum Lückendorfer Bergrennen.

Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Werbung
Frühstück daheim -  das perfekte Geschenk!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*