Motorradhaus Dresden – Abschied und Anfang

(csp.) Der König ist tot, es lebe der König. Nie hat dieser Spruch besser auf ein Motorradhaus in Dresden gepasst, als gerade jetzt. |

Kein sichtbarer Abschiedsschmerz: Mario mit Glühwein und Optimismus.

Das wars – das Motorradhaus Dresden gibts nicht mehr. Aber es soll es wieder geben. Mit neuer Adresse. Start ist Anfang Januar. „Dann arbeite ich dort“, deutete Mario Gerbet am Donnerstagabend an, dass er doch nicht von den aktuellen Maschinen lassen will.

Abschiedsparty im Motorradhaus – viele waren gekommen, bekannte Gesichter, Kollegen aus anderen Motorradläden, Kunden und Freunde. Bei Glühwein und Bier fachsimpelten sie über das Für und Wider von Marios Entscheidung. Er selbst war gelassen und erzählte ausführlich, wie es aus seiner Sicht zum Aus für das Motorradhaus an der Fischhausstraße gekommen war.

Dort soll eine Tierklinik entstehen. Der Chef der nahegelegenen Klinik habe das Gelände gekauft, sagte Mario. Sein Motorradhaus-Mietvertrag lief aus, mündlich sei ihm eine Verlängerung zugesichert worden. Als es dann ums Schriftliche ging, wollte die Verwaltung des Mietobjekts davon nichts gewusst haben. Jedenfalls konnte ihm auch der Tierklinik-Chef nicht helfen, eine mündliche Zusicherung zur Verlängerung des Mietvertrags habe er nie gegeben, zitierte Mario den Veterinärmediziner.

Letztlich gabs noch zwei Monate oben drauf für die Abwicklung der aktuellen Reparaturen und das Aufräumen. Jetzt sind die Räume leer. „Vier Tage haben wir dafür gebraucht“, sagte Mario mit Blick auf die ausgeräumte Werkstatt. „Morgen kommt noch ein Siebeneinhalbtonner, der wird vollgeladen und dann wird der Schlüssel übergeben.“

Und wo ist nun all das Werkzeug, wo sind die Maschinen und Hebebühnen? Sie stehen schon im neuen Motorradhaus Dresden. Marios Mitarbeiter übernehmen, sie sind künftig die Chefs und der ehemalige Chef ist bei Bedarf ihr Angestellter. So haben sie sich geeinigt, berichteten mir die Beteiligten bei der Abschlussparty. Der Firmenname solle erhalten bleiben. Die neue Adresse: Bremer Straße 57. Wann es dort losgeht? Im neuen Jahr, Anfang Januar. Den genauen Termin könnt ihr dann hier lesen…

Mario will sich jetzt erst einmal seiner eigenen kleinen Werkstatt in Radeberg widmen, Oldtimer-Motorräder hatten es ihm zuletzt immer mehr angetan. Und irgendwann taucht er dann wieder auf – im neuen Motorradhaus Dresden.

Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Werbung
Bikeranwalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*