Traumhafte Bedingungen für EJC in Meltewitz

Der ADAC Enduro Jugend Cup Ost zu Gast beim vorletzten Saisonlauf in Meltewitz. Einen vorzeitigen Champion gab es noch nicht zu bejubeln. |

Am vergangenen Wochenende war der ADAC Enduro Jugend Cup Ost beim SHC Meltewitz e.V. im ADAC zu Gast. Der Ortsclub wurde seinem Ruf wieder vollkommen gerecht und zauberte für die knapp 80 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus insgesamt acht Bundesländern erneut eine Strecke, die Maßstäbe setzte. Besonders hervorzuheben ist, dass es für die großen Klassen zwei unterschiedliche Sonderprüfungen gab. Aus diesen Kategorien gingen Henry Strauß (125), Fabio Schiffner (85A) und Noah Rübesamen (85B) als Sieger hervor, während bei den Kleinen Elias Neukirchner (65) und Jordan Wittenberg (50) auf dem obersten Treppchen standen. Bei den Ladies setzte Lina Süßmuth ihre Erfolgsserie weiter fort und die Offroad-Rookies gewannen zum ersten Mal die Team-Wertung.

Meltewitz steht seit jeher für echtes Enduro-Terrain, mit einer knackigen Geländerunde und selektiver Sonderprüfung. Die Organisatoren legten sich auch in diesem Jahr ins Zeug, um den Teilnehmern wieder ein echtes Enduro-Erlebnis zu bieten. Es wurde sogar akribisch darauf geachtet, bei den unterschiedlichen Altersklassen verschiedene Schwierigkeitsstufen in die Streckenführung einfließen zu lassen. So mussten sich die Jüngsten, in den Klassen 50 und 65, auf einem verkürzten Rundkurs mit einer Prüfung beweisen, während es für alle anderen auf die große, knapp acht Kilometer lange Runde mit zwei Sonderprüfungen ging. Zudem hielt die Etappenführung für die Starter der Klassen 125 und 85 noch ein zusätzliches, technisch anspruchsvolles Waldstück parat.

Am Vormittag waren zunächst die Jüngsten gefordert, die bei strahlendem Sonnenschein auf die Strecke geschickt wurden. In der Klasse 50 war erneut Jordan Wittenberg der dominierende Fahrer und blieb auch beim vierten Saisonlauf ungeschlagen. Hinter dem Letschiner belegten Constantin Richter (Laußnitz) und Maximilian Ebert (Lugau) die Ränge zwei und drei. Elias Neukirchner war der strahlende Gewinner in der Schülerklasse 65. Für den Sachsendorfer war es ein Riesenerfolg, denn es war sein erster Laufsieg im ADAC Enduro Jugend Cup Ost.

Hinter ihm reihten sich Lenny Tiger Sabottke aus Zeuthen und Luis Dürrenfeld aus Hohen Wutzen auf den Plätzen zwei und drei ein. Ebenfalls mit dabei waren die Fahrer der E-Bike-Klassen: Leon Labahn (Großolbersdorf) siegte vor Clara Heimrich (Riesa) in der E50-Kategorie, während Max Richter aus Erlau die E65 gewann.

Nach dem Mittag gingen die Akteure der großen Klassen auf die Strecke. Nach insgesamt fünf Runden durfte Noah Rübesamen aus Arnstein jubeln, der die Klasse 85B für sich entschied und genau wie Elias Neukirchner erstmals bei einem EJC-Lauf auf das oberste Treppchen steigen durfte. Neben ihm auf dem Podest standen Lenny Reimer (Krumhermersdorf) als Zweiter und Willi Süßmuth (Hänchen) als Dritter. Eine Runde mehr, plus den zusätzlichen Waldabschnitt mussten die Teilnehmer der Klassen 85A und 125 absolvieren. In der 85A gab es durch Fabio Schiffner aus Penig einen Sieg für den Gastgeberverein. Lina Süßmuth aus Hähnchen wurde Zweite, Platz drei sicherte sich der Langhennersdorfer Lenny Krumbiegel. Henry Strauss aus Uetze setzte sich bei den 125ern gegen Sky Dombrowski (Marienberg) und Collin Lang (Reichenbach in Thüringen) durch.

Lina Süßmuth war zudem die „Dame des Tages“ und gewann die Ladies-Wertung, vor Magdalena Höfer (Dornburg-Camburg) und Sarah Winnige (Treplin). Das Team Offroad Rookies e.V. (mit Jordan Wittenberg, Constantin Richter und Norman Bieger) entschied die Mannschaftswertung für sich. Platz zwei ging an die erste Mannschaft des gastgebenden SHC Meltewitz e.V., Dritter wurde das Team vom MC Flöha e.V. Kommenden Samstag wird der ADAC Enduro Jugend Cup Ost im nordsächsischen Dahlen zum Saisonfinale fortgesetzt.

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Fahrschule Bernd Körting - Führerschein für PKW, LKW, Motorrad, Punkteabbau, Probezeit, ASP, FSF, ASF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert