Sachsenkrad 2022 fällt aus

(csp.) Veranstalter haben Optimismus verbreitet und die Vorbereitungen weiter vorangetrieben. Doch nun müssen sie sich doch Corona geschlagen geben. |

Auch im nächsten Jahr fällt die Motorradmesse Sachsenkrad aus. Das teilte soeben die Veranstalterfirma ORTEC Messe und Kongress GmbH aus Dresden mit. Das heißt, die Messe kann zum zweiten Mal hintereinander nicht stattfinden. Sie sollte vom 14. bis zum 16. Januar 2022 in den Messehallen im Ostragehege über die Bühne gehen.

„Schweren Herzens“ müsse sie abgesagt werden, teilte Ortec-Sprecherin Ines Kurze mit. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber die aktuellen Planungsunsicherheiten und drohende Lieferengpässe machen eine Umsetzung der Veranstaltung im angemessenen Umfang und mit dem notwendigen wirtschaftlichen Ergebnis leider unmöglich.“

Die Absage kommt, obwohl zwei Wackelkandidaten unter den Ausstellern laut Kurze inzwischen zugesagt haben – BMW und KTM. Eine Absage hatte die Ortec dagegen bereits vom Motorradteam Förster aus Pirna (Kawasaki und Suzuki) kassiert, ganz sicher zugesagt hatte dagegen Harley-Davidson. Die Ortec setzt nun auf die Zukunft: „Wir bedanken uns für das Engagement bei unseren Partnern und Ausstellern und hoffen darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit langfristig fortzusetzen.“


Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

BMW-Motorradzentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.