Mit dem Motorrad durch Europa reisen – Was ihr zum Thema Maut & Vignettenpflicht wissen müsst

Kilometerlange, kurvenreiche Berg- und Landstraßen – nichts bringt das Biker-Herz mehr zum Schlagen. Wer jedoch eine längere Tour durch Europa plant und an der ein oder anderen Stelle nicht drum herum kommt, die Autobahn zu nutzen, der wird auch wohl oder übel Kasse gebeten. |

Photo by Harley-Davidson on Unsplash

Da das Thema Maut in Europa aber ganz unterschiedlich geregelt wird, gestaltet sich die Recherche vorab in der Regel mühselig. Hier haben wir für euch eine Übersicht zu den Mautgebühren in 10 beliebten europäischen Motorrad-Reisezielen. Eine detaillierte und übersichtliche Tabelle zur Maut in Europa mit weiterführenden Infos zu Bußgeldern hat Autoscout24 erstellt, die könnt ihr euch unter „Mautgebühren in Europa: Kosten und Bußgelder im Überblick (bis 3,5 t)“ herunterladen.

Motorrad-Maut in Österreich

In Österreich gilt Vignettenpflicht. Ihr habt die Wahl zwischen einer Vignette für 10 Tage (5,30 €), 2 Monate (13,40 €) oder ein ganzes Jahr (35,50 €). Eine fehlerhafte Vignette kostet Sie 65€ Bußgeld, die Manipulation wird mit 130€ bestraft.

Motorrad-Maut in Ungarn

Auch in Ungarn wird die Maut mit dem Erwerb einer Vignette beglichen. Unterschieden wird hier ebenfalls zwischen einer 10-Tages-Vignette (Ca. 4,75 €), einer Monats- (Ca. 8,00 €) und einer Jahres-Vignette (Ca. 139,00 €). Außerdem kann eine Jahres-Vignette für nur eine bestimmte Region erworben werden (Ca. 16,10 €).

Motorrad-Maut in Frankreich

In Frankreich wird die Maut nach gefahrener Strecke berechnet, eine Vignettenpflicht gibt es nicht. Die Preise unterscheiden sich je nach Tunnel bzw. Brücke – angefangen bei 2 € (Tunnel Prado Sud Marseille) bis zu 36,90 € (Hin- und Rückfahrt Mont Blanc-Straßentunnel [Italien – Frankreich] + Fréjus-Straßentunnel [Frankreich-Italien] mit Start in Frankreich).

Motorrad-Maut in der Schweiz

In der Schweiz ist nur eine Jahresvignette gültig (ab dem 1.12. bis zum 31.01. des Folgejahres) und ist für weiß-grün gekennzeichnete Nationalstraßen Pflicht. Die Jahresvignette kostet für Motorradfahrer 36,50 €. Für den Großen St. Bernhard Straßentunnel (Italien – Schweiz) sowie den Munt-la-Schera Straßentunnel (Italien – Schweiz) wird eine extra Gebühr berechnet. Die Kosten hierfür bewegen sich zwischen 12,00 € und 21,40 €.

Motorrad-Maut in Deutschland

Aktuell fallen Mautgebühren für Motorradfahrer in Deutschland nur für den Warnowtunnel an. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 4,00 €.

Motorrad-Maut in Italien

In Italien gibt es keine feste Gebühr. In der Regel fallen pro Kilometer ca. 7 Cent an. Für Tunnel- und Passstraßen werden extra Mautgebühren berechnet.

Motorrad-Maut in Tschechien

Motorradfahrer sind in Tschechien von Mautgebühren befreit, sie gelten hier erst für Pkw ab zwei Achsen.

Motorrad-Maut in Slowenien

In Slowenien kann zwischen einer 7-Tages-Vignette (15,00 €), einer Monats- sowie einer Jahresvignette (30,00 € und 110,00 €) gewählt werden. Der Karawankentunnel A11 wird nochmal mit 7,40 € zusätzlich bemautet.

Motorrad-Maut in Kroatien

Kroatien erhebt Mautgebühren streckenabhängig ohne einen Fixpreis. Je nach gefahrener Strecke variieren die Kosten und auch mit steigender Fahrzeug-Kategorie wird es teurer. Für bestimmte Tunnelstrecken fallen auch hier wieder extra Kosten an.

Motorrad-Maut in Polen

Auch in Polen gibt es für Motorräder keine einheitlichen Mautgebühr. Je nach Streckenabschnitt kann der Preis stark variieren. Auf der Autobahn A2 (Abschnitt Konin – Stryków/Łódź) und A4 (zwischen Wrocław – Opole – Gliwice) bezahlt ihr beispielsweise weniger als 2,00 €. Für andere Abschnitte zahlen Motorradfahrer wiederum bis zu 18,20 €.

Quelle: https://www.autoscout24.de/informieren/ratgeber/autoreise/maut-europa/

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Werbung
Dein HONDA-Haendler in Dresden und Sachsen
---

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*