Bei der Motorradversicherung Kosten sparen

Mit einem Preisvergleich Kosten sparen: Augen auf heißt es bei der Suche nach einer neuen Motorradversicherung. Gerade bei der Kaskoversicherung können die Unterschiede laut der Gothaer Versicherung mehrere hundert Euro pro Jahr betragen.

Einige Anbieter beispielsweise bieten eine Ersteinstufung in eine günstige Schadenfreiheitsklasse an, wenn der Versicherte oder sein Ehegatte bereits ein Fahrzeug bei der Gesellschaft versichert hat. Oder sie offeriert einen Kombi-Bonus, falls dort andere Versicherungsverträge bereits bestehen.

Ältere Fahrer erhalten häufig Nachlässe, und falls das Bike mit ABS ausgestattet ist oder der Halter einen Nachweis über ein absolviertes Sicherheitstraining vorweist, gibt es oft nochmals Rabatte.

Einige Assekuranzen bieten auch einen sogenannten „Rabattretter“ an. Hat der Fahrer in den Jahren zuvor keinen Schaden gemeldet, so wird er im Falle eines Unfalles nicht automatisch hochgestuft, was höhere Beiträge nach sich zöge.

Preisunterschiede zwischen den Gesellschaften können auch darin begründet sein, dass sie zwischen Motorradkonzepten unterscheiden. So kann es beispielsweise vorkommen, dass ein Chopper günstiger eingestuft wird als eine Enduro. Bei Kaskoversicherungen gilt es zudem, auf die Höhe der Selbstbeteiligung zu achten. Und bei hochwertigen, veredelten Motorrädern lehnen manche Versicherer eine Vollkasko gar gänzlich ab.

Quelle: KFZ-Auskunft.de

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

SachsenKrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*