Neukirchner in der Moto2 nicht auf MZ

Schlechte Nachrichten für MZ-Fans: Max Neukirchner kann, darf oder muss in der Moto2 nicht auf einer MZ starten – so auch im Blog „Unkorrekt“ auf der Seite der DNN (Dresdner Neueste Nachrichten) zu lesen .
Zeitprobleme bei der Entwicklung des neuen Gitterrohrrahmens für das Motorrad führen die Verantwortlichen als Begründung ins Feld, Neukirchner war aber wohl auch mit dem Fahrverhalten seines neuen Sportgeräts unzufrieden. Genauer – er fand es offenbar so fürchterlich, dass nun die Reißleine gezogen wurde.
Max startet für MZ, aber auf einer Maschine von FTR Moto aus Buckingham (England), berichten die Kollegen von motorsport-total.com. Der Optimismus, den das Team noch zur “Sachsenkrad 2011″ in Dresden verbreitete, bekommt damit noch vor Saisonstart einen ersten Dämpfer.

Max bestätigt den (vorläufigen) Wechsel auf die FTR-Maschine auf seiner Website.

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Pneuhage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*