Zwei Tage “Drecksarbeit”

(cs). Während sich an diesem Wochenende am Sachsenring die Racer-Fans zum Motorrad-Grand-Prix treffen, wird auf dem Lausitzring im Dreck gewühlt –

Dort gastiert heute und morgen die „Deutsche Jugendförderung Motocross“ mit dem DJFM Motocross-Weekend auf der Motocross-Strecke Sonnenhäusel. Bereits zum dritten Mal zeigen dabei mehr als 200 Fahrer auf der seit Frühjahr offiziell eröffneten Strecke, was in Ihnen steckt.

Durch den Lausitzer Sand wird sich in den unterschiedlichsten Klassen gewühlt: Von den Kleinsten ab drei Jahren in der PW-Klasse über die Junioren bis hin zu den Senioren wird MX-Action für Jedermann geboten. Dies ist auch das Motto der Veranstaltung, denn nicht nur Amateure und MX-Stars von morgen dürfen hier am Gashahn drehen, auch MX-Rennanfänger können sich in der Einsteiger-Klasse auf der Motocross-Strecke üben. Hierzu wird nicht mal eine Lizenz benötigt.
Für ein kleines Startgeld inklusive Versicherung, kann jeder, der darauf Lust hat, erste Rennerfahrungen sammeln. Diese Rennerfahrungen sind außerordentlich wichtig, denn „Weltmeister werden nicht gebacken, sondern benötigen Förderung“, erklärt Achim Schadeck, Organisator des DJFM Motocross-Weekend am Lausitzring.

Das Tagesticket für Zuschauer kostet 5 Euro. Die Zufahrt zur Motocross-Strecke Sonnenhäusel erfolgt wie immer über die Einfahrt P8 zwischen Schipkau und Hörlitz und ist ab Hörlitz bzw. ab der Autobahnabfahrt Klettwitz ausgeschildert.

  • Hier gehts im Web zum DJFM Motocross-Weekend

Quelle: Christoph Springer – Unkorrekt – der DNN-Blog
Foto: EuroSpeedway Verwaltungs GmbH, Eike Funke

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Frühstück daheim -  das perfekte Geschenk!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*