Tag gegen Lärm – DUH ruft zu Lärm-Spitzelei auf

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), bekannt durch Abmahnungen und Klagen für Fahrverbote, ruft nun Bürger auf, überlaute Kraftfahrzeuge zu melden – mit dem Ziel der Stilllegung. |

Selbst viele Motorradfahrer, die einen kernigen Sound zu schätzen wissen, werden sich schon über den ein oder anderen Kollegen geärgert haben, der es mit seinen Lärmemissionen übertreibt – und damit nicht zuletzt die gesamte Szene in Verruf bringt. Daher ist der Grundgedanke, im Rahmen eines »Internationalen Tags gegen Lärm«, der am 24. April 2024 stattfand, auf die negativen Einflüsse von (Verkehrs)Lärm hinzuweisen, auch aus Sicht vieler Biker keine abwegige Sache. Lärm ist schließlich nicht nur unangenehm, übergroßer Krach kann auch die Gesundheit schädigen.

Internationaler Tag gegen Lärm

Anlässlich des »Internationalen Tags gegen Lärm« hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) nun einen umfangreichen Forderungskatalog zur Lärmminderung präsentiert. Erstes Ziel der Organisation ist die flächendeckende Einführung eines Tempolimits von 30 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. Zudem sollen die Lärmgrenzwerte für Kraftfahrzeuge gesenkt werden. Weitere Forderungen zielen auf einen gesetzlichen Anspruch auf Lärmschutz sowie Erleichterungen für Kommunen bei der Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen. Alles Forderungen, über die man, auch wenn man anderer Meinung ist, zumindest diskutieren könnte. Aber die DUH wäre nicht die DUH, wenn sie nicht einmal mehr auch repressive und denunziatorische Aspekte in ihrem Programm hätte.

Petzportal für laute Motorräder

Mit einer »bundesweiten Mitmachaktion« folgt die DUH nun dem aktuellen Trend zu staatlich geförderten Petzportalen zur Denunziation missliebiger Mitbürger. Der Verein hat eine Unterseite auf seiner Webpräsenz eingerichtet, auf der tatsächlich oder gefühlt lärmbelästigte Menschen Tipps erhalten, wie sie »extrem laute Motorräder und Sportwagen den Behörden zur Stilllegung melden« können. Hier gibt es eine Checkliste für erfolgreiches Anschwärzen, auch auf die Vorzüge eines Lärmmessgerätes wird hingewiesen. Nur zu Gratifikationen für erfolgreiche IMs ist nichts zu lesen. Aber für die gute Sache macht man ja gerne mal Subbotnik.

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Pflegedienst in Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert