Schrauberkurs

Auch wenn die Saison 2011 noch nicht ganz zu Ende ist – kann man durchaus bereits an das nächstes Jahr und somit auch an das Fitmachen seines Motorrades denken.

Selber schrauben bedeutet, sich mit dem Motorrad auseinanderzusetzen, den Zustand aktiv wahrzunehmen und auch das Motorrad und dessen Funktion als solches verstehen zu lernen. Das wiederum bedeutet mehr Sicherheit bei Pannen, technischen Problemen und nicht zuletzt beim Fahren.

Besonders nach der Winterpause ist es wichtig, den Zustand des Motorrades zu  prüfen um einen technisch einwandfreien Start in die Saison zu  gewährleisten. ALMOTO Motorrad Reisen und das Motorradhaus Dresden möchten Euch bei einem Technikkurs vermitteln, welche Arbeiten ihr selbst  durchführen könnt und welche ihr besser nicht ausführen solltet. Der  größte Schwerpunkt liegt darin, auf sicherheitsrelevante Gegebenheiten  am Motorrad hinzuweisen und die dann selbst zu überprüfen um Abhilfe zu  schaffen.

Kursinhalte
Ölwechsel, Kettenwechsel, Bremsen, Elektrik, Licht, Nothilfe mit Bordmitteln, Vergaser-, Ventileinstellung, Reifen, Beantwortung individueller Fragen

Infos
10:00 Uhr Treff am Motorradhaus
Vorstellung der Teilnehmer und des Kursleiters
10:15 bis 12:00 Uhr Kurs Teil 1
12:00 bis 12:30 Uhr Mittagspause
12:30 bis 16:00 Uhr Kurs Teil 2

Leistungen
Ganztägiger Kurs in Theorie und Praxis
Getränke
Verpflegungsstützpunkt vor Ort

Der Schrauberkurs findet in Zusammenarbeit mit dem Motorradhaus Dresden statt. Veranstaltungsort ist Dresden.

Preis: 19,00 € – Termin: 14.04.2012 – Buchung und Infos – hier

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Hotel

This article has 6 Comments

  1. „Beantwortung individueller Fragen“wird angeboten
    villeicht könnte die frage dort beantwortet werden wieso man kein guten tag dort zurück bekommt wenn man den laden betreten hat und weshalb man ca.15 minuten um ein 14 tausend € bike schleicht und nicht mal angesprochen wird ob man fragen etc.hätte,mein kollege und ich waren einfach luft,tja, da kaufe ich doch glatt woanders und setze keinen fuß mehr dort hinein
    (heute nachmittag gegen 15 uhr geschehen)

  2. Meine Beobachtung: Manche Kunden legen es drauf an, mal zu testen, ob man – wie in vielen Medien oft reißerisch journailliert wird – auch wirklich nach 32,5 Millisekunden seinen Kaffee in der Hand, die Sekretärin auf dem Schoß und den Rabatt von 75% angeboten bekommen hat…Will sagen, alles ist Kommunikation, und die beruht zwangsläufig auf Gegenseitigkeit. Gelegentlich soll es ja auch vorkommen, dass Mario, der den Verkauf weitgehend allein wuppt, mal beschäftigt ist mit einem anderen Kunden, oder in der Werkstatt, oder so.

    Na ja, so sind ´se, die Menschen. Isch habe die dicke Geld (oder tu so), isch bin die Könisch.

    ***dieser Beitrag ist nicht gekauft***

    B.t.w., da steht doch tatsächlich meine gute alte rote RF auf der Bühne? Herrje, wie scheen!

  3. Servus Gemeinde
    ja das ist ein zweischneidiges Schwert,der Kunde ist genervt wenn der Verkäufer sich auf ihn stürzt,ebenfalls wenn er Luft ist und in Lumpen gehüllt werden die zwei ja nicht gewesen sein?

  4. Ich würde sooooo gerne so einen Kurs machen!! Könntet Ihr nicht mal einen solchen Kurs an einem Sonntag anbieten? Ich wäre sofort dabei!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*