Motorentausch nötig – Ducati ruft Multistrada V4 zurück

Ducati muss die brandneue Multistrada V4 zurückrufen. Grund sollen mangelhafte Ventilführungen sein. Betroffene Kunden werden eine Zeit lang auf ihre Maschine verzichten müssen, da der komplette Motor getauscht wird. |

Mit der Multistrada V4 hatte Ducati den V4-Granturismo-Motor eingeführt. Besonders kompakt, leicht und wartungsarm sollte der neue Vierzylinder sein und mit seiner Charakteristik speziell im Tourenbetrieb begeistern.

Und nun macht gerade das mit großem Stolz präsentierte Herz der Multistrada V4 Ärger. Bei routinemäßigen Qualitätskontrollen sollen defizitäre Ventilführungen aufgefallen sein. Die von einem Zulieferer bezogenen Bauteile, die allerdings nicht in allen bislang gefertigten Aggregaten zum Einsatz kommen, besitzen offenbar nicht die erforderliche Langlebigkeit. Dies kann beim Start zu erhöhtem Ölverbrauch und im Extremfall zum Absterben des Motors führen.

Ducati hat sich entschieden, die betroffenen Fahrzeuge zurückzurufen. Da der komplette Motor im Werk in Bologna getauscht werden muss, werden die Kunden einige Wochen auf ihr Fahrzeug verzichten müssen. Die Ducati-Händler werden versuchen, den Kunden Tauschmotorräder zur Verfügung zu stellen.

Auch die Auslieferung weiterer Neufahrzeuge könnte sich durch die gebundenen Kapazitäten verzögern.

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Motor Michel in Dresden

This article has 5 Comments

  1. Ich habe eine Neue Multi V4s und lese ihren Bericht es ist nicht richtig das Ducati die Motoren ersetzt!
    Die Motoren werden zerlegt und die Köpfe mit neuen Ventilen und Führungen bestückt usw.
    Mein Motorrad ist 6Tage zugelassen und hat 900km runter es ist eine Zumutung das der Kunde keinen Neuen Motor bekommt es wäre gut wenn das mal an die Öffentlichkeit kommt und nicht noch so einen betrug unterstützt wird.
    Hier mal der Text den ich direkt von Ducati erhalten habe…

    Ciao JOCHEN,

    wie Ihnen Ihr vertragshändler vermutlich bereits mitgeteilt hat, hat unsere Qualitätsabteilung in den vergangenen Wochen einige Fälle eines vorzeitigen Verschleißes der Ventilführungen bei einigen Motoren der Multistrada V4 festgestellt.
    Es wurde unverzüglich eine technische Analyse vorgenommen, die ein potenzielles Problem bei einer bestimmten Liefercharge dieser Komponente aufgezeigt hat, die in einigen der produzierten Motoren verbaut ist und vorzeitig verschleißen könnte.

    Wir von Ducati sind äußerst genau, wenn es um die qualität, sicherheit und zufriedenheit unserer Kunden geht. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, alle Multistrada V4 Motorräder, in denen die betroffene Komponente verbaut ist, zu ermitteln, zurückzurufen und auf den neuesten Stand zu bringen, auch wenn die Möglichkeit, dass die Leistung der von diesem Problem betroffenen Motorräder derart beeinträchtigt wird, dass dies ein Sicherheitsrisiko darstellt oder dass das Motorrad gänzlich zum Stillstand kommt, gering ist.

    Wir möchten außerdem vorwegnehmen, dass wir, um die normalen Abläufe der Händler nicht zu belasten, beschlossen haben, Ihr Motorrad (VIN ZDM1A00AAMBxxxx) im Werk in Borgo Panigale zu aktualisieren und es denselben Technikern anzuvertrauen, die es gebaut bzw. montiert haben. Die Aktualisierung wird nicht länger als 4 Wochen in Anspruch nehmen, zuzüglich der Zeiten für den Versand.

    Innerhalb unserer Produktionslinie wird der Motor mit Zylinderköpfen aktualisiert und mit neuen Ventilen und Ventilführungen ausgestattet. Alles wird am selben Fließband durchgeführt an dem auch die neuen Motoren montiert werden. Dies Garantiert die Montagequalität. Anschließend wird der Originalmotor in der Motorradmontagelinie wieder an das Motorrad montiert und getestet. Dies sind die selben Tests wie bei neuen Motorrädern.

    Da neue Ventile und Ventilführungen verbaut werden muss während der ersten 200Km der Motor erneuert eingefahren werden. Wie Analog bei neuen Motorrädern mit den 1.000Km.

    Wenn Sie noch nicht von Ihrem vertragshändler kontaktiert wurden, setzen Sie sich bitte mit ihm in Verbindung, um einen Termin für die Übergabe Ihres Motorrads zu vereinbaren und den anschließenden Transfer in unser Werk zu ermöglichen.

    Um Ihr Zubehör (Seitenkoffer, Topcase, Tanktasche, … ) zu schützen, bitten wir Sie es vor der Übergabe an den vertragshändler von Ihrem Motorrad zu entfernen.

    In der Zwischenzeit bitten wir Sie, Ihre Multistrada V4 nicht mehr zu fahren bzw. nur noch bis zu Ihrem vertragshändler und das bei mäßiger Geschwindigkeit.

    Wir sind uns der daraus entstehenden Unannehmlichkeiten bewusst und bedauern dies sehr. Wir geben allen Maßnahmen, die diese Unannehmlichkeiten reduzieren können, höchste Priorität, damit Sie weiterhin Ihre Leidenschaft für die Roten aus Borgo Panigale leben und mit uns teilen können.

    Ihr vertragshändler stellt Ihnen für die Dauer der Arbeiten, je nach Verfügbarkeit, ein Ersatzmotorrad zur Verfügung oder Sie können alternativ Ducati Bekleidung und Zubehör im Wert von 1.500 Euro wählen.
    Auf jeden Fall bieten wir Ihnen zwei Jahre kostenlose ordentliche Instandhaltung (die sowohl die jahres- als auch die kilometerabhängigen Inspektionen gemäß Instandhaltungsplan umfasst) für Ihre Multistrada V4 an, um uns für die Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstehen, zu entschuldigen.

    Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Treue zu Ducati,

    Francesco Penazzo
    Head of Service
    Ducati Motor Holding

    1. Hallo Jochen, danke für den Kommentar und die Informationen.
      Nebenbei, Du schreibst – es wäre gut wenn das mal an die Öffentlichkeit kommt – genau das haben wir (und viele andere) getan…

  2. Ja lieber René, aber in der Überschrift heißt es, dass der komplette Motor getauscht würde – und das stimmt ganz offensichtlich nicht. Das war wohl auch die eigentliche Beschwerde von Jochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.