Grünes Licht für den Sachsenring

Ministerpräsident Tillich mit ADAC-Sportchef Hermann Tomczyk (r.) und SRM-Chef Wolfgang Streubel. Foto: momentphoto.de/Bonss

Der Sachsenring bleibt Austragungsort für den Motorrad-Grand-Prix. Auch im nächsten Jahr wird das Rennen in der Königsklasse auf der Traditionsstrecke stattfinden. Das haben heute der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk bekannt gegeben.
Im Moment noch unbestätigten Angaben zufolge gibt es über 2012 hinaus eine Vertragsoption für weitere vier Jahre. Rennveranstalter sollen 2012 der ADAC München und die SRM Sachsenring Rennstrecken Management GmbH sein, unterstützt werden sie von “der Politik auf Landes- und kommunaler Ebene”, so der ADAC.  Tomczyk: “Gerade wegen des großen Publikumszuspruchs war es mir eine Herzensangelegeheit, dass das deutsche Motorrad-Topevent auch weiterhin auf dem Sachsenring ausgetragen wird.” Ministerpräsident Tillich erklärte, die sächsische Staatsregierung stehe “uneingerschränkt hinter allen Akteuren”. Er kündigte Investitionen in Höhe von 1,5 Millionen Euro in die Rennstrecke an.

Der Kartenvorverkauf für das Rennwochenende vom 6. bis 8. Juli soll noch vor Weihnachten beginnen. Die Eintrittspreise sollen allerdings etwas steigen.

Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

BMW Biker Days in Wittenberg

This article has 1 Comment

  1. Noch zynischer gehts nicht!!!

    Tomczyk: “Gerade wegen des großen Publikumszuspruchs war es mir eine Herzensangelegeheit, dass das deutsche Motorrad-Topevent auch weiterhin auf dem Sachsenring ausgetragen wird.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*