Der Erfolg von E-Bikes

Elektromotorräder sind in der Szene eher nicht so anerkannt, aber deren Entwicklung schreitet immer mehr voran. In den USA hat erstmals ein Motorrad mit Elektroantrieb zwei Podestplätze eingefahren – Chip Yates konnte auf einem E-Bike so manche japanischen Superbikes schlagen.

Bisher waren die sogenannten E-Bikes noch weit von der 1000er-Superbike-Konkurrenz entfernt, reichten gar nicht einmal an die 600er-Supersport-Maschinen heran. Doch dieses Kräfteverhältnis begann in den USA jetzt zu kippen. Auf einem Swigz Electric Superbike konnte Chip Yates auf dem Auto Club Speedway in Kalifornien zwei Podestplätze einfahren und einen Top Speed von rund 255 Kilometern in der Stunde erreichen.

Realisiert wurde dieses Projekt von einem kleinen und komplett selbst finanziertes Team, zusammen mit einer Reihe von sehr loyalen Sponsoren.
In diesem Video – welches bei Youtube läuft – hört man bei der völlig emmisionsfreien Rennmaschine fast nichts, außer das Surren des Elektromotors, gelegentlich das Rasseln der Kette…

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

geklaute-motorraeder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*