Zschorlauer Dreieckrennen – jetzt am Wochenende in Zschorlau

Seitenwagen-Weltmeister Rolf Steinhausen kommt als Stargast nach Zschorlau ins Erzgebirge –

Am 25. und 26. Juli findet in Zschorlau im Erzgebirge das 19. Zschorlauer Dreieckrennen statt. Dem Team vom 1. Auer Motorsportclub mit dem Vorsitzenden Rainer Pommer ist es wieder gelungen prominente Motorradasse ins Erzgebirge zu holen. Als Stargast kommt dieses Jahr der zweifache Seitenwagen-Weltmeister Rolf Steinhausen nach Zschorlau und dreht seine Ehrenrunden.

Steinhausen-Rolf_grossDer Nümbrechter holte sich vor 40 Jahren 1975 den ersten WM-Titel, den er 1976 auf seinem König-Gespann erfolgreich verteidigen konnte. Rolf Steinhausen feierte 10 Grand Prix-Siege und gewann drei TT-Rennen (1975, 1976 und 1978) auf der legendären Isle of Man. Nächste Woche am Montag, 27. Juli feiert der zweifache Deutsche Meister seinen 72. Geburtstag.

Erstmals in Zschorlau ist auch Gerhard Waibel aus Winterbach bei Schorndorf, er gewann 4 WM-Läufe und wurde 1987 WM-Dritter in der 80 ccm Klasse auf einer Krauser.

Mit seiner Kreidler 50 ccm geht der zweifache Vizeweltmeister (1996 und 1997 in der 250 ccm Klasse) Ralf Waldmann an den Start. Der 20-fache Grand Prix-Sieger ist ein guter Freund zum Vorsitzenden Rainer Pommer und ist Ehrenmitglied beim 1. Auer Motorsportclub genauso wie Heinz Rosner aus Hundshübel. Der 76-jährige Rosner war 1968 WM-Dritter in der 250 ccm Klasse und dreht immer noch auf der MZ RE-Rennmaschine seine Runden.

Ebenfalls in Zschorlau starten Rolf Blatter aus der Schweiz, der Niederländer Aalt Toersen, Kurt Florin, Lothar Neukirchner und viele weitere Rennfahrer. Mit dabei ist auch wieder die vogtländische Renn-Amazone Helga Heinrich-Steudel aus Mylau.

Auf der alten 2,7 km langen Strecke fanden in Zschorlau in den Jahren von 1962 bis 1966 Rennen zur Bezirksmeisterschaft statt, seit dem Jahre 1997 werden jetzt Präsentationsläufe ausgetragen. In der westerzgebirgischen Kleinstadt Zschorlau, liegt ca. 5 km südlich von Aue entfernt, können die vielen tausend Besucher den Motorsport und die einmalige Atmosphäre hautnah miterleben. Das Training beginnt am Samstag ab 13 Uhr und ab 19 Uhr findet abends wieder das beliebte Fahrertreffen im großen Festzelt statt. Der Beginn der Gleichmäßigkeitsläufe und Demonstrationsfahrten ist am Sonntag ab 8 Uhr.

Der Eintritt für Erwachsene kostet am Samstag 5,- Euro und am Sonntag 8,- Euro. Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt.

Weitere Informationen über die Veranstaltung und den 1. Auer MSC, der 1957 gegründet wurde, gibt es im Internet unter www.auer-msc.de.

Text und Foto : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof

Foto : Der zweifache Gespann-Weltmeister Rolf Steinhausen (Nümbrecht) ist der Stargast  in Zschorlau

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Ski- und Rodelarena Altenberg/Geising

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.