Yamaha: Rückruf für R1 und R1M

(cs.) Schon mit der neuen R1 auf der Rennstrecke gewesen und das Getriebe ist noch ganz? Glück gehabt!!! Yamaha schlägt Alarm –

Alle aktuellen R1- und R1M-Modelle müssen in die Werkstatt. Es drohen massive Getriebeschäden. Zahnräder des zweiten, dritten oder des vierten Gangs können brechen, vor allem bei hoher Belastung. Also genau dort, wo die Renner wirklich hingehören – auf der Rennstrecke.

Folge: Das Getriebe beendet die Fahrt abrupt – ein schwerer Sturz ist dann kaum zu verhindern. Ursache für den Schaden sind konstruktive Mängel und falsche Materialwahl, so Yamaha.

In Deutschland sind knapp 800 Maschinen betroffen. Also – sofort den Händler anrufen, wenn ihr eine R1 oder gar eine R1M mit einer der unten aufgelisteten Fahrgestellnummern euer Eigen nennt.

  • JYARN321000000301 bis JYARN321000003245
  • JYARN322000000301 bis JYARN322000000933
  • JYARN326000000301 bis JYARN326000001167
  • JYARN327000000301 bis JYARN327000000446

Quelle: Christoph Springer – Unkorrekt – der DNN-Blog
Foto: Yamaha

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Kinderheimausfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*