Superbike IDM: Saisonauftakt auf dem Lausitzring

Mit einem Doppelsieg von Damian Cudlin bei den Superbikes startete die Superbike IDM in die aktuelle Saison.

Der Lauf am 20./21. April 2013 war die erste Rennveranstaltung unter dem neuen Promoter MotorEvents HMP GmbH und 13.500 Zuschauer kamen zu den hochkarätig besetzten Rennen in sechs Klassen auf den Lausitzring.

Bei den Superbikes dominierte in beiden Rennen am Sonntag die Farbkombination weiß-blau: Die BMW-Fahrer hatten im ersten Lauf das Podium fest im Griff. Damian Cudlin (BMW) übernahm nach einem Kupplungsschaden am Motorrad von Yamaha-Pilot Matej Smrz die Führung und behielt sie bis zum Zieleinlauf.

Hinter ihm kamen die beiden BMW-MarkenkolIegen Erwan Nigon (amtierender Meister) und Markus Reiterberger auf die Plätze zwei und drei. Letzterer feierte damit einen perfekten Einstand in Deutschlands höchster Straßenrennsport-Klasse.

Im zweiten Rennen funkte dann nur Matej Smrz mit seiner Yamaha den BMWs dazwischen. Der Tscheche gab das Tempo vor, bis er sich in der 13. Runde dem Angriff von Damian Cudlin geschlagen geben musste. Smrz verzichtete auf ein riskantes Manöver zum Kontern, sondern brachte als Zweitplatzierter lieber 20 Punkte gefahrlos ins Ziel. Nigon wurde diesmal Dritter.

Bei der ins Feld der Superbikes integrierten und in dieser Saison neueingeführten Klasse Superstock 1000 hatte Daniel Sutter auf der Kawasaki ZX-10R nach seinem Triumph im Qualifying auch in beiden Rennläufen die Nase vorn. Die zweiten Plätze gingen jeweils an den Belgier Bastien Mackels (BMW). Alex Phillis (Kawasaki), Dritter des ersten Rennens, stürzte in der zweiten Session. Marko Rothlan (BMW) aus Estland holte die 16 Punkte für Rang drei.

In den drei weiteren Superbike IDM-Klassen wurde am Sonntag jeweils das zweite Rennen des Wochenendes gefahren: In der Supersport 600 tauschten Yamaha-Pilot Kevin Wahr und Roman Stamm (Kawasaki) im Vergleich zum ersten Rennen die Plätze. Stamm gewann vor Wahr. Stefan Kerschbaumer (ebenfalls Yamaha) kam erneut auf dem dritten Rang ins Ziel.

In der Moto3 war Bryan Schouten (Honda) erneut eine Klasse für sich. Der Niederländer gewann mit fast 20 Sekunden Vorsprung. Wie schon im ersten Lauf wurde das Podium von Bo Bendsneijder (Honda) und Maximilian Kappler (FTR-Honda) komplettiert.

Alle, die den Saisonauftakt auf dem Lausitzring verpasst haben oder sich die besten Szenen noch einmal anschauen wollen, haben dazu am kommenden Freitag (26. April) ab 16:45 Uhr auf SPORT1 die Möglichkeit.

Das nächste Rennwochenende der Superbike IDM 2013 findet vom 10. bis 12. Mai im belgischen Zolder statt.

Weitere Informationen

Quelle Text und Bild: Tourenfahrer.de

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Ihre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*