Rückrufaktion bei Triumph

Triumph ruft weltweit 22.003 Motorräder in die Werkstätten zurück, weil die Blinkerschäfte während der Fahrt abknicken können.

Das ist nicht relevant für die Fahrsicherheit, aber Blinker sind nun mal Fahrtrichtungsanzeiger und sollen gesehen werden. Da ist es ungünstig, wenn sie abknicken – dieses finale Winken gilt gerade nicht als Fahrtrichtungsanzeige.

Die weltweite Rückrufaktion des britischen Motorradherstellers betrifft Motorräder der Typen Triumph Tiger 800, Triumph Tiger 1050, Triumph Speed Triple, Triumph Street Triple, sowie Triumph Daytona 675 (alle Modelljahre 2012 und 2013).

Betroffen von der offiziellen Rückrufmaßnahme sind die im folgenden aufgeführten Modelle mit den jeweiligen Seriennummern, die den letzten sechs Ziffern der 17-stelligen Fahrzeugidentifizierungsnummer entsprechen:

  • Tiger 800 520000 bis einschließlich 574427
  • Speed Triple 528000 bis einschließlich 575161
  • Street Triple 528000 bis einschließlich 575161
  • Daytona 675 528000 bis einschließlich 575161
  • Tiger 1050 528000 bis einschließlich 575161

Die Fahrer dieser Maschinen sollten unbedingt die Werkstatt aufsuchen – dort sollen die Blinkerschäfte bis zum 31. Mai ausgetauscht werden.

In Deutschland sind 2689 Maschinen betroffen. Alle Halter betroffener Fahrzeuge werden in den nächsten Tagen durch das Kraftfahrtbundesamt angeschrieben. Die “richtige” Werkstatt dürfte für viele Dresdner die Triumph Fabrik Dresden sein, Königsbrücker Straße 96 (Zeitenströmung). Sie hat die Telefonnummer 456 8191.

Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog
Foto: PR/Triumph

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Dein HONDA-Haendler in Dresden und Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*