Riesenenttäuschung für MZ beim Grand Prix von Australien

Für den Australien-Grand Prix hatten sich die MZ-Werkspiloten Max Neukirchner und Anthony West viel vorgenommen. Doch alle Hoffnungen, auf dem schönen und schnellen Inselkurs in die Spitzengruppe vorzustoßen und mit Top Ten-Resultaten zu glänzen, wurden früh und bitter enttäuscht.
Der Queenslander West, der sich auf seinen Heim-Grand Prix besonders gefreut hatte, wurde schon zwei Kurven nach dem Start von dem Spanier Jordi Torres in einen Sturz verwickelt und blieb wegen einer Gehirnerschütterung nach dem Rennen vorläufig unter ärztlicher Beobachtung.
Sein deutscher Teamkollege Neukirchner war als 15. aus der ersten Runde zurückgekommen und wurde in der schnellen Rechtskurve nach dem Start eingangs der zweiten Runde dann zum Opfer der wilden Aufholjagd des Spaniers Marc Márquez, der schon im ersten freien Training einen Unfall ausgelöst hatte und von der Rennleitung deshalb ans Ende des Starterfeldes verbannt worden war. Márquez quetschte sich innen neben Neukirchner und zwang ihn zum Aufrichten, worauf Neukirchner von der Strecke abkam und ebenfalls stürzte.

Max Neukirchner – Sturz:
„Mein Start war in Ordnung, ich bin gut mit dem Vorderfeld mitgefahren und lag auf einer aussichtsreichen Position, um Punkte und am Ende vielleicht auch ein Top Ten-Resultat mitkämpfen zu können. Eingangs der zweiten Runde wollte ich gerade in die erste Kurve einlenken, als sich Marc Márquez extrem innen reindrückte und mich zum Aufrichten zwang. Wenn ich mich nicht aufgestellt hätte, wäre er voll in mich reingeknallt. Leider ging mir in der Folge die Straße aus und bin durch ihn zum Sturz gekommen. Natürlich bin ich sehr, sehr enttäuscht. Es ist schlimm, dass manche Fahrer wie Marc Márquez denken, sie seien allein auf der Rennstrecke. Aber ich werde mir diese Aktion merken“

Warren Willing – Cheftechniker von Anthony West:
„Jordi Torres stürzte beim Anbremsen der zweiten Kurve des Rennens und riss Anthony mit sich. Wegen einer Gehirnerschütterung blieb Anthony danach aus Sicherheitsgründen unter ärztlicher Aufsicht. Wir sind zuversichtlich, dass er nächste Woche in Malaysia wieder antreten kann“

Ergebnis Rennen:
1. Alex deAngelis / RSM / Motobi / 39:44.774 min.
2. Stefan Bradl / GER / Kalex / + 1,358 sek.
3. Marc Marquez / SPA / Suter / + 6,362 sek.

DNF Max Neukirchner / GER / MZ-RE Honda
DNF Anthony West / AUS / MZ-RE Honda

WM-Stand nach 15 von 17 Rennen:
1. Stefan Bradl / GER / Kalex / 254 Pkt.
2. Marc Marquez / SPA / Suter / 251 Pkt.
3. Andrea Iannone / ITA / Suter / 165 Pkt.

19. Max Neukirchner / GER / MZ-RE Honda / 35 Pkt.
23. Anthony West / AUS / MZ-RE Honda / 27 Pkt.

Quelle: MZ-Presseabteilung

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Frühstück daheim -  das perfekte Geschenk!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*