Ramsauer: Wechselkennzeichen kann kommen

Der  Bundesrat hat heute dem Verordnungsentwurf von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zur Einführung von Wechselkennzeichen zugestimmt.

Ramsauer: „Das Wechselkennzeichen kann kommen. Das bedeutet: Ein  Nummernschild für zwei Fahrzeuge einer Klasse. Das Wechselkennzeichen ist eine  kleine, aber wirkungsvolle, bürgernahe Maßnahme. Wir wollen damit die Nutzung  mehrerer Fahrzeuge erleichtern und einen Anreiz zum Kauf eines  umweltfreundlichen Zweitfahrzeuges, etwa eines Elektroautos  setzen.“

Ziele:

  • Flexiblere Nutzung mehrerer Fahrzeuge einer Klasse, z.B. Pkw, Wohnmobile, Oldtimer
  • Anreiz zum Kauf eines Zweitfahrzeugs, z.B. eines umweltfreundlichen, sparsamen Autos zur innerstädtischen Nutzung
  • Anreiz für Elektromobilität
  • Die bestehenden Möglichkeiten der Zulassung mehrerer Fahrzeuge wie etwa Saisonkennzeichen werden sinnvoll ergänzt

Geführt werden kann das Wechselkennzeichen an jeweils einem Fahrzeug. Dies können die Versicherer bei der Bemessung der Versicherungsprämie berücksichtigen.

Das Wechselkennzeichen besteht aus zwei Teilen: Einem Teil,  der am Fahrzeug verbleibt, und einem aufsteckbares Zusatzteil, das ein Fahrzeug für die Benutzung auf der Straße gültig macht. Voraussetzung für das Wechselkennzeichen ist, dass beide Fahrzeuge die gleiche Kennzeichengröße haben.

 Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Bürgerservice
Invalidenstraße 44
10115 Berlin
E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

BMW Biker Days in Wittenberg

This article has 1 Comment

  1. Nun gut,

    wenn der Herr Schäuble die volle Steuer haben will, dann darf ich das nicht genutzte Fahrzeug aber ohne Hauptkennzeichen auch auf öffentlichen Straßen abstellen. Ich freu mich auf die ersten Klagen

    Die Idioten in Berlin können es einfach nicht — zuuurrücktreten, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*