Rabatt am Sachsenring

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) und die Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH (SRM) planen eine Kooperation.

Wie der aktuellen Ausgabe der VMS-Kundenzeitschrift “VMS mobil” zu entnehmen ist, handelt es sich dabei um eine Premiere. “Ziel ist es, zum größten Motorsportereignis der Region die Rolle des ÖPNV bei der Veranstaltungsdurchführung zu stärken”, heißt es in dem Blatt. Außerdem solle die Logistik für die An- und Abreise der Zuschauer im Bereich des öffentlichen Verkehrs weiter verbessert werden.

Der Clou kommt aber erst nach diesen Ankündigungen: Nahverkehrskunden im VMS-Gebiet, die eine Abofahrkarte nutzen, können verbilligte Eintrittskarten für den MotoGP im Juli 2013 kaufen.

Fünf Prozent Rabatt gibt es, haben die VMS-Verantwortlichen entschieden. Das ist nicht gerade viel, zehn Prozent wären womöglich ein wirklich spürbares Dankeschön an die Kunden für ihre Treue zum Verkehrsverbund gewesen. Wer den Rabatt dennoch nutzen will, hat ab Freitag die Möglichkeit, Eintrittskarten für den Sachsenring zu bestellen. Dazu steht dann auf der Website des Verbunds ein Bestellschein zur Verfügung, in den unter anderem die VMS-Abo-Kundennummer eingetragen werden muss. Wer bis zum 17. Dezember bestellt, so die Verantwortlichen des Verbundes, bekommt die Eintrittskarten bis zum 20. Dezember, also rechtzeitig zum Weihnachtsfest.

Zum Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelsachsen gehören die Stadt Chemnitz, der Erzgebigskreis und die Landkreise Zwickau und Mittelsachsen.

Weitere Informationen gibt es hier auf der SRM-Seite und hier im Internetangebot des VMS.

Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Kinderheimausfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*