Quo vadis, Moppedrennen?

Liebe Freunde des gepflegten Schnapsglasklassensports, liebe Fans und Unterstützer,

soll man wirklich dann aufhören, wenn es am Schönsten ist? Diese alte Weisheit hat uns schon lange beschäftigt. War das Rennen 2012 noch das, was wir 2006 ins Leben gerufen haben, das völlig verrückte Langstrecken – Straßenrennen, was es sonst nirgendwo gibt? Wo stehen wir, wohin gehen wir, wohin wollen wir? Und was ist mit Euch?

Wir mussten uns entscheiden, das hat wohl jeder am Erzgebirgsring gespürt. Und so geht eine wunderschöne Zeit vorerst zu Ende. Das Moppedrennen wird nach sieben Jahren Spaß und Spektakel nun ruhen. Wir wissen nicht, ob es irgendwann einmal eine Fortsetzung geben wird.  Auf absehbare Zeit gibt es keine Planung.

Warum? Das Rennen hat sich verändert. Wir haben uns verändert, so wie ihr alle auch. Die Umstände sind heute anders als am Anfang. Ihr wisst, was die Suche nach einer Straßenstrecke bedeutet. Das Fahren auf reinen Rennstrecken aber ist nicht DAS/UNSER Moppedrennen.

Auch Geld ist ein sensibles Thema – derzeit ist es aufgebraucht und neue Sponsoren nicht in Sicht. Aus Wartelisten bei 65 und mehr Teams sind heute 35 Teams geworden. Kurzum, es fühlt sich nicht mehr so an wie einst. Und das war uns ein Zeichen. Es waren sieben wunderschöne, spannende, anstrengende, aufregende Jahre mit Euch – und wir danken Euch dafür. Ihr seid die Größten! Schaut einfach mal was kommt, bleibt bei uns oder in unserer Nähe, wir sind für Überraschungen immer gut.

In dem Sinne grüßen euch alle mit einem letzten

SCHNELL!!!   LAUT!!!   GEIL!!!

Die Verstrahlten vom Orga Team Sachsenbike

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Frühstück daheim -  das perfekte Geschenk!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.