Polo bleibt in Dresden

Foto: Polo

Polo bleibt Dresden erhalten.

Das ist eine gute Nachricht, schließlich tut Konkurrenz gut!
Beide Geschäfte in der Landeshauptstadt sind auch künftig geöffnet, haben die neuen Besitzer des Motorradzubehör-Händlers entschieden.
Diese Besitzer sind die Firmen Paragon Partners (München) und Tempus Capital (Königstein). Sie haben beschlossen, alle deutschen Polo-Filialen und die Geschäfte in der Schweiz zu erhalten.

Damit haben Motorradfahrer in der Landeshauptstadt weiter die Wahl zwischen drei großen Zubehöranbietern: Hein-Gericke in Dresden-Cossebaude, Polo in Dresden-Mickten und Dresden-Gompitz und Louis in Dresden-Nickern.

Polo hatte am 6. Dezember Insolvenz angemeldet. Nun scheint das Unternehmen gerettet zu sein.

Die Dresdner Polo-Läden befinden sich an der Overbeckstraße und der Kesselsdorfer Straße. Das größere Geschäft ist das an der “Kesselsdorfer”. Es hat knapp 1000 Quadratmeter Verkauffläche. Während der Saison findet dort an jedem Sonnabend ab 09:00 Uhr ein Bikerfrühstück statt, am 14. Arpil wird Saisoneröffnung gefeiert.

  • Hier kann man die komplette Mitteilung von Polo lesen.

Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Ski- und Rodelarena Altenberg/Geising

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*