Penzkofer verpasst Top 20 nach falschem Flaggensignal

Die Superbike TT 2012 ist Geschichte. Rico Penzkofer und Matsushita Yoshinari haben den Mountain Circuit auf der Isle of Man in der Irischen See am heutigen Samstag bezwungen. Am Ende sprangen dabei die Ränge 34 für Penzkofer und 36 für Yoshinari heraus. Allerdings wurde das Ergebnis von einem falschen Flaggensignal beeinflusst.

Penzkofer war gerade dabei sich in die Top 20 der 70 gestarteten Piloten nach vorn zu kämpfen, als es auf die eigentlich sechste und damit für ihn letzte Runde gehen sollte. Allerdings hatte ihn da der lange vor ihm gestartet John McGuinness bereits auf der Strecke eingeholt. Penzkofer hätte noch eine Runde fahren sollen, wurde aber fälschlicherweise schon abgewunken. Nach Anweisung aus der Fahrerbesprechung hielt sich der Deutsche BMW-Pilot an die Vorgabe, die Boxengasse aufzusuchen.

Später entschied die Rennleitung Penzkofer trotzdem in die Wertung zu nehmen. Man errechnete aus den Zeiten der ersten fünf gefahrenen Runden einen Durchschnittswert und nahm diesen fiktiv für die sechste Runde an. Dadurch konnte Penzkofer zwar die anvisierte Top-20-Platzierung nicht halten, wurde aber immerhin als 34. für das Rennen gewertet.

Teamkollege Matsushita Yoshinari aus Japan donnerte derweil mit seiner BMW S 1000 RR die vollen sechs Runden um den Mountain Circuit und durfte sich am Ende über einen hart erkämpften 36. Rang freuen.

Rico Penzkofer: „Es ist natürlich ärgerlich, dass ich eine Runde zu früh abgewunken wurde und so nicht weiter aufholen konnte. Aber die Rennleitung hat den Fehler auch selbst eingesehen und es auch publiziert. Jetzt bin ich wenigstens in der Wertung. Das Superbike ist schon etwas besser geworden, ich hatte aber trotzdem noch hart zu kämpfen, musste viel in den Rasten stehen. Insgesamt bin ich soweit zufrieden. Wir schauen jetzt nach vorn – Montag die Superstock TT und Freitag die Senior TT, da geht’s noch mal rund.“

Matsushita Yoshinari: „Es waren wieder sechs harte aber sehr schöne Runden hier auf der Isle of Man. Meine BMW S 1000 RR ist echt super gelaufen, auch wenn wir für die Senior TT am Freitag noch etwas am Setup ändern werden. Ich bin von 70 Fahrern als 36. ins Ziel gekommen und das ist echt top. Schade, dass Rico zu früh abgewunken wurde.“

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Bikeranwalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*