Oldtimermoped gestohlen

Selbst vor Oldtimern machen Motorraddiebe nicht halt – offensichtlich kann man damit auf Teilemärkten gutes Geld verdienen.

Oldtimerfans aufgepasst – gesucht wird ein “Esser”. Das Zweirad, hergestellt von 1957 bis 1959 von Simson in Suhl, wurde zwischen dem vergangenen Montag und Freitag aus einer Garage an der Brauereistraße in Schmölln-Putzkau (Landkreis Bautzen) gestohlen.

Wenn also irgendwo SR2-Teile angeboten werden oder gar ein komplettes Moped, könnte es sich um Hehlerware handeln. Wer das kauft ist ebenfalls dran, falls er erwischt wird.

Außerdem haben die Diebe historische Reklameschilder und ein Damenfahrrad mitgenommen, berichteten heute die Verantwortlichen der Polizeidirektion Görlitz.

Foto: Beispielbild – solch ein Moped wurde in Putzkau gestohlen.
Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Yamaha bei Dresden

This article has 1 Comment

  1. Da sollte man sich aber auch bei ebay und ähnlichen Plattformen umsehen, wo alles Mögliche veräußert wird. Viele fühlen sich in dieser „Anonymität“ möglicherweise sicherer.
    Denn es gehört schon ordentliche Portion Kaltschnäuzigkeit dazu, mit geklauten Teilen auf’m Teilemarkt zu erscheinen.
    Hoffentlich ist der „Esser“ überhaupt noch im Lande!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.