Lokalmatador Didier Grams wird Vizemeister in Frohburg

Beim 60. Frohburger Dreieckrennen sahen die Zuschauer bei schönem Wetter spannende Rennen – und einen sächsischen Vize! |

Bei der Jubiläumsveranstaltung in Frohburg stand die International Road Racing Championship (IRRC) im Mittelpunkt. Mit zwei zweiten Plätzen holte sich der 40-jährige sächsische Lokalmatador Didier Grams (BMW) aus Limbach-Oberfrohna den Vizetitel.

Die zwei Rennen in Frohburg gewann der letztjährige Vizemeister David Datzer (BMW) aus Lichtenhaag/Gerzen in Niederbayern. David Datzer ging aber nur als Gaststarter an den Start und erhielt keine Punkte.

Den IRRC-Superbike-Titel hatte sich schon vorher der Schweizer Lukas Maurer (Kawasaki) gesichert. Nico Müller aus Hohenstein-Ernstthal, ein weiterer Sachse im Motorradrennsport, belegte in den zwei Rennen die Plätze zehn und elf.

Der erst 18-jährige Freddie Heinrich aus dem nahen Lunzenau in Mittelsachsen, der in diesem Jahr erstmals eine 1.000-ccm-Rennmaschine pilotiert, kam bei seinem Road-Racing-Debüt auf die Plätze 14 und zwölf.

Endstand Klasse IRRC-Superbike nach 12 Rennen :

  • Lukas Maurer (CH / Kawasaki) 262 Punkte
  • Didier Grams (D / BMW) 227 P.
  • Patrick Hoff (D / BMW) 196 P.
  • Markus Karlsson (S / BMW) 124 P.
  • Johannes Schwimmbeck (D / BMW) 112 P.
  • Nico Müller (D / BMW) 100 P.

  • Text: Michael Sonnick
  • Foto: Lokalmatador Didier Grams (BMW) wird Vizemeister in Frohburg in der IRRC-Superbike-Klasse (Foto Marcel Uhlmann)
  • Alle Artikel auf sachsenbike.de zu Thema – Motorradrennsport

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

geklaute-motorraeder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert