Fette Beute in Dresden

(cs). Fette Beute haben Motorraddiebe in der Nacht zum Sonntag gemacht. Wie die Polizei heute mitteilte, wurden in jener Nacht in Mickten und Pieschen zwei Motorräder gestohlen –

Die Maschinen waren nur etwa einen Kilometer Luftlinie voneinander entfernt geparkt. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter gehandelt haben könnte. Von der Franz-Lehmann-Straße (Mickten) wurde eine Suzuki GSX-R 750 gestohlen. Etwa sechs Jahre alt war die Maschine, berichtete die Polizei. Den Wert des Zweirads schätzen die Beamten auf knapp 11.000 Euro.

Von der Trachenberger Straße holten sich Langfinger eine schwarze Triumph Street Triple, die erst zwei Jahre alt war. Dieses Motorrad war noch rund 10.000 Euro wert, so die Polizei. Ein Anwohner hörte gegen 4.45 Uhr verdächtige Geräusche und sah daraufhin aus dem Fenster. Dabei entdeckte er einen weißen Transporter mit schwarz-roter Aufschrift, der ohne Licht in Richtung Maxim-Gorki-Straße davon fuhr. Dass ein Motorrad gestohlen wurde, wusste der Mann da noch nicht, das erfuhr er erst heute Vormittag.

Die Polizei hofft, dass der Transporter von weiteren Personen gesehen wurde und bittet unter Rufnummer 483.2233 um Hinweise zu dem Fahrzeug.

Quelle: Christoph Springer – Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Dein KTM-Dealer in Dresden und Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.