Deutliches Plus in allen Klassen – Motorradmarkt startet stark in die Saison

Nach schwachen Zahlen in den letzten Monaten des vergangenen Jahres meldet die Motorradbranche für Januar ein deutliches Absatzplus. Alle Marktsegmente profitierten von der positiven Entwicklung, eine Sparte legte allerdings besonders stark zu. |

5556 Krafträder und -roller über 50 Kubikzentimeter fanden im Januar 2022 laut Industrieverband Motorrad (IVM) einen Käufer. Fast 58 Prozent betrug das Absatzplus bei den Motorrädern über 125 Kubik. Im Segment der Kraftroller konnte sich der Handel über eine 160-prozentige Steigerung freuen. Ebensogut liefen die Leichtkrafträder, die mit 784 verkauften Maschinen zu Buche schlugen. Ganz besonders gefragt waren die Leichtkraftroller, für die der IVM einen Zuwachs von satten 203 Prozent meldet.

Ein ermutigender Start für die Branche, die im vergangenen Jahr einen Absatzrückgang von fast 10 Prozent verkraften musste – allerdings auf einem hohen Niveau, das immer noch über dem der Vor-Corona-Zeit lag. Aus diesen Zahlen einen Trend für die Saison abzuleiten, ist jedoch verfrüht, da Effekte wie die Witterung die Werte in einem einzelnen Monat stark beeinflussen können. Zudem ist der Januar traditionell ein sehr verkaufsschwacher Monat, so dass die beeindruckenden Prozentzahlen niedrigen absoluten Werten entsprechen.

Beliebtestes Modell bei den Maschinen mit einem Hubraum über 125 Kubikzentimeter war einmal mehr die BMW R 1250 GS. 404 Einheiten fanden im abgelaufenen Monat einen Käufer. Auf Rang 2 folgt die Africa Twin von Honda mit 102 abgesetzten Motorrädern. Zweistellig werden die Verkaufszahlen bereits ab Rang 3, den die BMW S 1000 R mit 90 Zählern belegt.

Quelle: Tourenfahrer.de

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Kinderheimausfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.