Baustart am Sachsenring

Am 19. April ist Baustart für die nächste Großinvestition des ADAC Sachsen am Sachsenring.

Durch die Errichtung von über 3.000 Stellplätzen durch den sächsischen Regionalclub des ADAC, werden nun auch im Umfeld des Traditionskurses weltmeisterliche Voraussetzungen für Offizielle und Besucher geschaffen.
„Damit setzt der ADAC Sachsen ein deutliches Zeichen für den Erhalt des Sachsenrings als international bedeutenden Motorsportstandort und wichtigen
Wirtschaftsfaktor in Sachsen“, sagte Klaus Klötzner, Vorstandsmitglied für Sport des sächsischen Regionalclubs.

Der schlechte Zustand und die fehlende Anzahl der Parkflächen waren in den Vorjahren Kritikpunkte sowohl der Gäste als auch der Fahrer und Teams der einzelnen Rennserien gewesen.

Bereits zum ADAC GT Masters Rennen vom 7.-9. Juni auf dem Sachsenring soll der erste Teilbereich der Parkplätze nutzbar sein.

Unter Einbeziehung der ebenfalls durch den ADAC Sachsen geschaffenen Parkplätze P6 und P10 verfügt der Sachsenring nunmehr in unmittelbarer Rennstreckennähe über 4.000 Stellplätze, welche auch bei widrigen Witterungsbedingungen befahren werden können.

Quelle: ADAC-Pressemitteilung

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Kinderheimausfahrt

This article has 1 Comment

  1. Observing your grandpa’s 200-pound clock, made back in the days when Titanic was fighting icebergs in the Atlantic Ocean, being tossed around by the „professionals“ you found on Craigslist; listening to creative offensive language, in best case scenario, just among your moving help, and not directed towards you; seeing them having cigarette breaks and perhaps sipping a beer or two in the truck; hearing „Lady, it will cost you. You forgot to mention you had a 5-lb lamp and an extra pair of socks“; and then, at the end of the move, not receiving your diabetes prescription medicine until you pay $350 instead of $200 you agreed several hours ago: Even more priceless

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*