Mehr Zweirad-Unfälle im Dresdner Umland

Im Heimrevier der Dresdner Motorradfahrer, der Sächsischen Schweiz, dem Osterzgebirge und dem Elbland zwischen Dresden und Meißen ist die Zahl der Unfälle mit Zweiradfahrer-Beteiligung von 2010 zu 2011 leicht gestiegen.

Wie die Polizeidirektion Oberes Elbtal/Osterzgebirge auf Nachfrage mitteilte, kletterte die Zahl der Unfälle von 360 auf 381. Vier Menschen kamen dabei 2011 ums Leben, 2010 waren es drei. 178 Menschen wurden bei diesen Unfällen im vergangenen Jahr leicht verletzt, knapp 100 schwer. Zum Vergleich die Zahlen aus dem Jahr 2010: Damals zählte die Polizei 173 leicht und 75 schwer Verletzte. Der Sachschaden kletterte von etwa 920.000 Euro im Jahr 2010 auf mehr als eine Million im vergangenen Jahr.

Diese Unfallzahlen betreffen die Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Meißen. Dazu gehören unter anderem die Städte Sebnitz, Neustadt, Pirna, Dippoldiswalde, Meißen, Riesa und Großenhain. Und die genannten Unfallzahlen umfassen neben Motorrad- und Mopedfahrern unter anderem auch alle Rollerfahrer.

Quelle: Unkorrekt – der DNN-Blog

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

Spezialwerkstatt für Motorrad- und Lederbekleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*