Der Motorradmarkt in Deutschland ist weiter rückläufig.

Der Motorradmarkt in Deutschland hat sich auch im September 2009 nicht von seiner Talfahrt erholt. Der Absatz ging nach Angaben des Industrieverbands Motorrad (IVM) gegenüber dem Vorjahresmonat um 17,3 Prozent zurück. Mit 9162 Neuzulassungen wurden fast 2000 Maschinen weniger als vor einem Jahr verkauft. Der Rückgang bei den Motorrädern betrug 15,9 Prozent auf 5363 Stück und bei den Kraftrollern 14,1 Prozent auf 827 Einheiten. Der Absatz von Leichtkrafträdern brach mit 1093 Fahrzeugen um fast ein Viertel ein (- 24,1 %). Die 1879 neu zugelassenen Leichtkraftroller bedeuten ein Minus von 18,4 Prozent.

Erfolgreichstes Modell war erneut die BMR R 1200 GS mit 308 Verkäufen gefolgt von der Honda CBF 600 mit 185 Neuzulassungen und der Kawasaki ER-6n mit 144 Stück. Mit 173 Einheiten nahm auch im September wieder der dreirädrige Piaggio MP3-400 die Spitzenposition bei den Kraftrollern ein. Die Vespa GTS 300 Super kam auf 122 Einheiten und die Vespa GTS 250 an dritter Stelle auf 59 Stück.

Die Yamaha YZF-R 125 war mit 169 Neuzulassungen bestverkauftes Leichtkraftrad. Dahinter folgten mit 105 Einheiten die Yamaha WR 125 und die Honda CBF 125 M mit 92 Stück. Beliebteste Leichtkraftroller waren im vergangenen Monat Honda SH 125 (57 Stück), Piaggio Fly 125 (50 Stück) und Vespa Granturismo 125 L (49 Stück).

Quelle: www.kfz-auskunft.de

Teilen auf / per....
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Werbung unserer Partner und Sponsoren >>>

geklaute-motorraeder.de

This article has 2 Comments

  1. Hallo, wer sich über den mangelden Absatz(-24,1)von Motorrädern(125ccm) wundert muss auch nach den Ursachen forschen. Eine Ursache ist vielleicht der Führerschein mit 17, denn welcher jugendliche wird, denn den Führerschein A1 oder M erwerben, wenn er mit dem PKW-Schein (Klasse B) den Mopedschein geschenkt bekommt. Ein Moped steht ja noch von Vater oder Muter im Keller, damit kann gefahren werden.
    Lösung ????
    Bei den Führerschein Klassen A1 und M könnte das Alter auf 15 oder 14 gesenkt werden und schon würden mehr jugendliche an das Zweirad geführt werden. Eine Gute Ausbildung durch eine Fahrschule ist natürlich notwendig.

  2. Hallo Ihr zusammen
    ich denk mal, es liegt viel mit dran, das motorräder teilweise einen happigen preis haben. manches gebrauchte auto ist da billiger. den führerschein zeitiger, da stimme ich voll zu. mit 16, bis etwa 150 ccm geht voll in ordnung. – u. diesen natürlich auch etwas billiger. vielleicht kann der ADMV in der richtung was drehen. ich selber habe mit 54-ig – wieder – angefangen, motorrad zu fahren. ´ne gebrauchte MZ 1000 S u. ich bin ganz stolz drauf, eine erwischt zu haben. iss eben keine von der stange *lach* angefangen mit ´ner MZ Skorpion 660 Tourer ( tolles teil, die zu verkaufen wäre) u. mitte des jahres gewechselt. noch mal zum ADMV. früher, zu DDR-zeiten, gab es die GST, wo ich den führerschein ( mit 14 moped / mit 15 motorrad ) gemacht habe u. das ziemlich günstig. ich kann von mir sagen, uns wurde das fahren auf zwei rädern wirklich beigebracht. warum soll´s nicht wieder so was in der art geben. der ADMV wäre ´ne alternative.
    Mit freundlichen Grüßen
    Lothar Richter / 01522 8735435

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*